Random & Fun Mit diesen acht Comics könnt ihr ein warmes Nostalgie-Bad nehmen

Mit diesen acht Comics könnt ihr ein warmes Nostalgie-Bad nehmen

Es ist ein paar Tage her, da erschütterte eine Nachricht die Welt der Comic-Fans: Albert Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix, ist gestorben. Möge er in Frieden ruhen, dieser Mann, der die Kindheiten unzähliger Menschen auf diesem Planeten ein ziemlich großes Stück schöner gemacht hat. Zum Glück leben die Helden weiter, die er geschaffen hat. Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir ihre Abenteuer noch mal lesen?

Welche Comics ihr jetzt ebenfalls noch mal ausgraben könnt, erfahrt ihr in dieser wirklich komplett unkompletten Strecke:

1 / 8
1 / 8

„Asterix und Obelix“

Wir schreiben das Jahr 50 vor Christus. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Ach, ihr wisst, wie es weiter geht. Viel Spaß beim Lesen der 38 Bände.

2 / 8
2 / 8

„Lucky Luke“

Wisst ihr noch, als Lucky Luke noch eine Zigarette im Mundwinkel stecken hatte? Wann genau der Mann, der schneller zieht als sein Schatten, die gegen einen Grashalm getauscht hat, könnt ihr ja mal in den 78 Bänden nachlesen.

3 / 8
3 / 8

„Tim und Struppi“

Hier geht es um einen Journalisten, der auf der ganzen Welt Abenteuer erlebt und sich mit üblen Bösewichten anlegt. Astreiner Stoff für alle, die jetzt nicht mehr verreisen können.

4 / 8
4 / 8

„Lustige Taschenbücher“

Wahrscheinlich gibt es keinen Haushalt, in denen die Gesichter auf den Buchrücken nicht mindestens ein Regal verschönert haben. Der erste LTB-Band „Der Kolumbusfalter“ ist von 1967 und eine echte Reise in die Kindheit.

5 / 8
5 / 8

„Watchmen“

Richtig hart düsterer Dystopia-Brecher mit Cold-War-Attitude, echten und falschen Helden und einem Amerika, das nach einem Sieg in Vietnam dem Untergang entgegen taumelt. Feinster Comic-Stoff mit der Extraportion kontrafaktischer Geschichte. Auch als Film beeindruckend.

6 / 8
6 / 8

„The Amazing Spider-Man“

Stan Lee, der Superstar unter den Comic-Zeichner*innen, hat mit Spider-Man eine Legende geschaffen. Die geballte Ladung Old-School-Vibes bekommt ihr übrigens auf über 1000 Seiten im „The Amazing Spider-Man“ Omnibus.

7 / 8
7 / 8

„Batman“

Davon wie Batman immer und immer wieder Gotham City rettet, kann man gar nicht genug kriegen. Die „Dark Knight Absolute Edition“ von Frank Miller mit ihren 544 Seiten ist der hot shit jetzt.

8 / 8
8 / 8

„Leutnant Blueberry“

Western-Zeug mit einem undisziplinierten trink-, rauch-, spiel- und streitsüchtigen US-Army-Leutnant, der es irgendwie schafft, sich durch seine Abenteuer zu bringen. Das kann nur gefallen.

Das könnte dich auch interessieren

Erstes Meme-Battle des Jahres: 2020 vs. 2021 Random & Fun
Erstes Meme-Battle des Jahres: 2020 vs. 2021
Selbstbewusstes Marketing: Burger King bewirbt sich um einen Michelin-Stern Random & Fun
Selbstbewusstes Marketing: Burger King bewirbt sich um einen Michelin-Stern
Kündigung mit Ansage: Mitarbeiterin schmeißt ihren Job über Lautsprecher und rechnet mit Team ab Random & Fun
Kündigung mit Ansage: Mitarbeiterin schmeißt ihren Job über Lautsprecher und rechnet mit Team ab