Diese Seite bringt euch vertraute Geräusche aus dem Büro ins Homeoffice

Die Zeiten innerlicher Wutausbrüche und Flucheskapaden über die Geräuschkulisse im Büro sind noch gar nicht so lange her. Wie hat man die Augen verdreht, weil der eine Kollege beim Schreiben dermaßen auf die Tastatur haute, als wolle er die Buchstaben verprügeln. Und wie viele böse Blicke hat man der Kollegin zugeworfen, die ständig mit dem Kugelschreiber rumspielte. Da halfen nur noch geräuschunterdrückende Kopfhörer.

Jetzt, wo das Büro ins Homeoffice verfrachtet wurde und man die nervigen Kolleg*innen los ist, fällt plötzlich auf, wie unangenehm Stille sein kann – oder das Gequengel der Kinder.

Für alle, die die typischen Bürogeräusche vermissen, hat das Internet eine Lösung parat. Auf der Webseite „I Miss the Office“ stellt man ein, wie viele Kolleg*innen im virtuellen Büro sitzen sollen, klickt zum Aktivieren auf Gegenstände und schon ertönen Mausgeklicke, leise Gespräche und das Piepsen des Druckers. Gebaut wurde die Webseite von der Kids Creative Agency.

Na, wenn das nicht mal eine willkommene Alternative zum monotonen Plätscher-Geräusch der Filter-Kaffeemaschine ist. Büro-Feeling in 3…2..1.

Office Rage GIF - Find & Share on GIPHY

Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder