Das Tabu brechen: Indischer Großkonzern führt Menstruationsurlaub ein

Die Tage im Monat, an denen man menstruiert, können ziemlich anstrengend sein. Vor allem bei der Arbeit, dann will man sich eigentlich nur mit einer Wärmeflasche ins Bett verkriechen. In Indien wird Menstruierenden dieser Wunsch jetzt erfüllt: Mitarbeiter*innen von Zomato, dem größten Essenslieferdienst Indiens, können sich von nun an Menstruationsurlaub nehmen.

Am 8. August gab der CEO Deepinder Goyal bekannt, dass sich Menstruierende einen Tag pro Zyklus und zehn Tage pro Jahr Urlaub nehmen können.

Auf dem Blog des Konzerns hat der CEO einen offenen Brief an die Frauen von Zomato geschrieben. Unter dem Titel „Introducing period leaves for women“ erklärt er seine Entscheidung ausführlich. Am Ende wendet er sich sogar explizit an die Männer: „This is a part of life, and while we don’t fully understand what women go through, we need to trust them when they say they need to rest this out.“ Wahre Worte!

Auch auf Twitter gab es einen offziellen Post von Zomato, hier unter dem Slogan: „Everybody say Love“. Mit der Entscheidung will die Firma auf den offenen Umgang mit der Menstruation aufmerksam machen. Gerade in Indien ist alles rund um die Periode noch immer ein riesiges Tabuthema. Frauen, die gerade menstruieren, dürfen nicht mal kochen oder irgendetwas anfassen, weil sie in der Zeit als unrein gelten.

Dass wir aktiv anfangen, diese Stigmata zu bekämpfen, ist längst überfällig. Trotzdem gibt es noch genug Menschen, die solche Schritte in den sozialen Medien schlechtmachen. Bereits vor ein paar Wochen hatte eine japanische Firma einen Shitstorm ausgelöst, nachdem sie Menstruations-Kärtchen eingeführt hatte. Mit den Schildchen konnten Mitarbeiter*innen offenlegen, dass sie gerade menstruieren. Also wir sagen: Schluss mit dem Tabu und bitte mehr von solchen Ideen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder