Random & Fun Von KI geschrieben? Eine gefakte Obama-Biografie wird zum Bestseller auf Amazon

Von KI geschrieben? Eine gefakte Obama-Biografie wird zum Bestseller auf Amazon

Barack Obama hat am 17. November seine Biografie veröffentlicht. Der über 1.000 Seiten dicke Wälzer mit dem epischen Titel „Ein verheißenes Land“ kletterte natürlich auf alle Bestseller-Listen. 890.000 Menschen wollten direkt am Erscheinungstag aus erster Hand lesen, wie steinig der Weg des ersten Schwarzen US-Präsidenten verlief.

Doch eine Woche vorher erschien noch eine andere Obama-Biografie. Das 61 Seiten dünne Heft mit dem nüchterner Titel „Barack Obama Book“ landete in den 50 aktuell meistverkauften Bücher auf Amazon.com.

Die Leute hinter dem Autorennamen „University Press“ nutzten den Trubel um die „echte“ Obama-Bio, um ein bisschen Geld abzugreifen. Das erklärt auch den suchmaschinenoptimierten Titel.

Denn was geben die meisten Leute ein, wenn sie ein Buch von Obama finden wollen? „Barack Obama Buch“. Und was finden sie? Ein seriös wirkendes Buchcover in klassischem Schwarzweiß, mit einem lächelndem Ex-Präsidenten. Ab in den Warenkorb damit.

Der KI-Test

Ein Reporter des US-Magazins Slate hat nachgeprüft, ob eine KI die Autorin des Buches ist. Dafür nutzte er ein Tool, das automatisch anhand von Wort-Satz-Strukturen erkennt, ob Texte von Menschen oder einer KI geschrieben wurden.

Maschinell lernende Algorithmen sagen voraus, welche Wörter in einem Satz wahrscheinlich hintereinander stehen. (Selbst am Smartphone könnt ihr Sätze allein mit Autokorrektur zu Ende schreiben.) Je höher der Anteil dieser Wort-Kombinationen ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass der Autor eine KI ist.

Der Reporter hat einen ganzen Absatz in das Tool gepackt und … Ja, das „Barack Obama Buch“ wurde nicht von einem Menschen geschrieben – wenn auch sicherlich redigiert.

Fake-Bücher als Business-Modell

Die Obama-Biografie ist seit dem 20. November nicht mehr auf Amazon gelistet. Wer sich dennoch ein KI-geschriebene Fake-Buch kaufen möchte, sollte sich nach anderen Werken der ominösen University Press umschauen. Die sind nämlich nicht nur Autor*innen vom „Barack Obama Buch“, sondern haben auch Biografien von Joe Biden und Ted Cruz im Portfolio.

Der Trick: Es werden ähnliche Titel wie die der Originale gewählt und auf unvorsichtige Käufer*innen gehofft. So wird aus „Ready Player One“ eben „Ready Player 3-2-1“ und aus „Sapiens: A Brief History of Humankind“ einfach „Homo Sapiens: A Brief History“. Genial.

Amazon scheint ein Problem mit zweifelhaften Büchern zu haben, gibt es doch auch jede Menge Fake-Ratgeber von komplett erfundenen Autor*innen. Auch diese „Schrottbücher“ werden zu Bestsellern.

Da sage noch jemand, Bücher schreiben und verkaufen sei harte Arbeit.

Das könnte dich auch interessieren

Kinos vs. Streaming: Wie die Coronakrise den Konflikt auf ein neues Level hebt Random & Fun
Kinos vs. Streaming: Wie die Coronakrise den Konflikt auf ein neues Level hebt
Vergesst Microsoft Paint – Dieser Japaner malt seine Bilder mit Excel Random & Fun
Vergesst Microsoft Paint – Dieser Japaner malt seine Bilder mit Excel
In Großbritannien fordern Roboter aus „Doctor Who“ zur Selbstisolation auf Random & Fun
In Großbritannien fordern Roboter aus „Doctor Who“ zur Selbstisolation auf